24 Kreisjahrgangsmeistertitel und ganz viel Silber im goldenen Herbst

Ein sehr schönes sommerliches Herbstwochenende liegt hinter uns, an dem sich 20 Schwimmer des Swim Team Pattensen mit ihren Trainern und großer Unterstützung von Eltern, die als Kampfrichter und Betreuer mitfuhren, bei den diesjährigen Kreisjahrgangsmeisterschaften ins Zeug legen durften .

Der erste Wettkampftag am Samstag, 21. September 2019, startete „erst“ um 13:00 Uhr, so dass unsere Aktiven vormittags noch das tolle Wetter genießen konnten und dadurch einen ordentlichen Vitamin D Schub bekommen haben. Da dies allen Anschein nach für alle Schwimmer galt, waren an beiden Wettkampftagen spannende und manchmal auch sehr knappe Läufe zu beobachten.

Am Ende des Wochenendes konnte Trainer Martin Bölck wirklich stolz über die Ausbeute seiner Schützlinge sein: Die Aktiven konnten sich 24 Goldmedaillen und somit 24 Kreisjahrgangsmeistertitel, 24 Silbermedaillen und 14 Bronzemedaillen sichern. Und dies, obwohl die Trainingsbedingungen der letzten Wochen leider alles andere als gut waren. Bei knapp über 20 Grad Wasser- und 15 Grad Außentemperatur glaubte vorher keiner an so einen grandiosen Erfolg! Aufgrund von umfangreichen Umbaumaßnahmen – nicht nur im Pattenser Hallenbad – war das Training in den letzten Wochen nur eingeschränkt im Freibad möglich.

Im Einzelnen bedeutet dies für unsere Mädchen: Maike Gottenströter (Jahrgang 2009): 4 Goldmedaillen und 4 Kreisjahrgangsmeistertitel sowie 4 Silbermedaillen und 1 Bronzemedaille; Jessica Metzger (Jahrgang 2006): 4 Goldmedaillen und 4 Kreisjahrgangsmeistertitel; Joyce Metzger (Jahrgang 2008): 2 Silbermedaillen und 1 Bronzemedaille; Fiona Saalbach (Jahrgang 2005): 4 Goldmedaillen und 4 Kreisjahrgangsmeistertitel sowie 3 Silbermedaillen und 1 Bronzemedaille; Louisa Teiwes( Jahrgang 2004): 1 Silbermedaille und 2 Bronzemedaillen; Lea Ziesenis (Jahrgang 2005): 1 Goldmedaille und 1 Kreisjahrgangsmeistertitel; Mia Ziesenis (Jahrgang 2008): 4 Goldmedaillen und 4 Kreisjahrgangsmeistertitel.

Unsere Jungs waren ebenso erfolgreich: Patrick Fietz (Jahrgang 2003): 6 Goldmedaillen und 6 Kreisjahrgangsmeistertitel sowie 1 Silbermedaille; Anton Raabe (Jahrgang 2006): 4 Silbermedaillen und 2 Bronzemedaillen; Paul Raabe (Jahrgang 2004): 4 Silbermedaillen und 3 Bronzemedaillen; Julian Scheja (Jahrgang 2007): 4 Silbermedaillen und 1 Bronzemedaille; Julian Toak (Jahrgang 2006): 1 Goldmedaille und 1 Kreisjahrgangsmeistertitel sowie 1 Silbermedaille; Julian von Morgenstern: 3 Bronzemedaillen.

Nicht zu vergessen: Caroline Schunder sowie Jonas Gottenströter, Lenard Knackstedt, Jakob und Thole Preiß, die ebenfalls mit ihrem Einsatz und den guten Zeiten zur Gesamtpunktzahl beigetragen haben.

In der Kreispunktewertung lag das STP Swim Team Pattensen mit insgesamt 20 gemeldeten Aktiven auf einem hervorragenden 4 Platz mit insgesamt 880 Punkte. Im Vergleich dazu belegt der SC Altwarmbüchen mit ebenfalls 20 gemeldeten Aktiven einen guten 6. Platz und erzielte 651 Punkte.

Flohmarkt im PAB

 

 

STP startet explosiv in neue Saison

Als hätte es die Wettkampfpause über die Sommerferien nicht gegeben, machten die Aktiven des STP Swim Team Pattensen e. V. einfach dort weiter, wo sie im Juni aufgehört hatten: Beim 28. Pokalschwimmfest in Burgwedel am vergangenen Wochenende erreichten alle 13 STP Schwimmer neue Bestzeiten und großartige Erfolge.

Dabei teilte sich das STP Team an diesem Wochenende; die eine Hälfte nahm am Charitylauf in Koldingen teil, die andere Hälfte fuhr zu Pokalschwimmfest nach Burgwedel. Eine super Stimmung, das phantastische Wetter und eine tolle Freibadanlage lieferten unseren 13 angereisten Aktiven beste Voraussetzungen, die sie gerne ausnutzen und druckreife Ergebnisse ablieferten.

Absolut herausragend war Fiona Saalbach aus dem Jahrgang 2005; sie ging sechs Mal an den Start und gewann in allen Disziplinen eine Goldmedaille. Ihr dicht auf den Fersen war Mia Ziesenis im Jahrgang 2008, sie erschwamm sich 5 mal Gold und einmal Silber. Eine der jüngsten Maike Gottenströter siegte im Jahrgang 2009 mit 4 mal Gold, einmal Silber und einmal Bronze. Lena-Marie Teiwes, ebenfalls Jahrgang 2009 stand in 100 m Freistil auf Platz 3. Lea Ziesenis aus dem Jahrgang 2005 wurde 1. in 100 Schmetterling und 2. in 50 m Rücken. Louisa Teiwes (Jahrgang 2004) tat die Sommerpause richtig gut, denn sie begeisterte alle mit enormer Energie und erzielte 2 mal den 2. Platz sowie 2 mal den 3. Platz. Mit persönlichen Bestzeiten konnte auch Caroline Schunder bei diesem Wettkampf glänzen.

Unsere Jungs ergatterten insgesamt 19 Medaillen und davon 7 mal Gold. Allein Anton Raabe (2006) sicherte sich drei Goldmedaillen sowie eine Silber- und eine Bronzemedaille. 2 mal Gold und 3 mal Silber ging an Paul Raabe (2004), Jonas Gottenströter (2007) konnte 1 Goldmedaille, 2 silberne und 1 bronzene Medaille erschwimmen. Julian Toak (2005), der am Sonnabend erst den Charitylauf in Koldingen in seiner Altersklasse gewann, belohnte sich noch am Sonntag mit 1 mal Gold und 2 mal Silber. Lenard Knackstedt Jahrgang 2007 erzielte 2 mal mit Bronze in 50 m Brust und 50 m Rücken und schrammte auch weiterhin knapp am 3. Platz vorbei.

Neben den tollen Platzierungen aller (!) zeigten viele persönliche Bestzeiten den positiven Weg für die Zukunft. Wir freuen uns drauf!