Berlin, Berlin, Maike und Mia fahren nach Berlin...

Maike Gottenströter (Jahrgang 2009) und Mia Fabienne Ziesenis (Jahrgang 2008) erhielten heute eine Einladung vom Landesschwimmverband Niedersachsen und dürfen mit dem Auswahlteam zum 10 Länderwettkampf am 24. & 25. November 2018 nach Berlin fahren.

Dies ist nicht nur eine besondere Anerkennung ihrer hervorragenden Leistungen und ihres Trainingsfleißes, sondern auch eine großartige Auszeichnung für den STP Swim Team Pattensen e.V.. Denn hier – und nur hier – trainieren die beiden Mädchen. Während andere Schwimmer und –rinnen noch beim Sportleistungszentrum und im Talentnest schwimmen, konzentrieren sich die Zwei voll und ganz auf ihren Trainer Martin Bölck – und diese Arbeit zahlt sich aus.

Beide Mädchen sind mehrfach unter den Top 10 ihrer Altersklasse in Deutschland zu finden und wurden zu Recht für diesen sehr besonderen und aufregenden Wettkampf nominiert. Dass sie diesen Anforderungen gerecht werden könnnen, haben beide schon sehr eindrucksvoll bei den kürzlich stattfindenden Bezirksmeisterschaften und letztes Wochenende bei den Landesjahrgangsmeisterschaften unter Beweis gestellt. Zu Recht sind Maike und Mia – die schon zum 2. Mal nach Berlin eingeladen wurde – sehr stolz darauf, mit ihrer guten Trainingsform im Team Niedersachsen gegen andere Bundesländer anzutreten.

Der ganze Verein wird diesen Wettkampf mit Spannung verfolgen und geschlossen hinter den beiden stehen – sowohl vor Ort als auch von zu Hause aus. Haut rein, Mädels!

 

Scheiß auf die Medaille – hol dir lieber den Pokal!

Dieses Motto sorgte am vergangenen Wochenende für Gänsehaut!

Von 13 möglichen Aktiven qualifizierten sich 13 (!) Schwimmerinnen und Schwimmer über ihre Bestzeiten für die Landesjahrgangsmeisterschaften in Osnabrück vom 10. bis 11 November 2018. Dies allein ist schon herausragend für einen noch so jungen Verein; aber damit nicht genug:

Jessica Metzger kam mit ihrer frisch geschwommenen Bestzeit in das 50 m Freistil Finale und nahm sich die Worte ihres Trainers „Scheiß auf die Medaille – hol dir lieber den Pokal!“ zu Herzen und übertraf ihre neue Bestzeit nochmals um 1 Sekunde. Mit dieser Zeit schwamm sie tatsächlich auf den 3. Platz im offenen Finale und gewann den bronzenen Pokal.

Auch Mia Ziesenis kam ihrer Favoritenrolle nach und dominierte ihre gleichaltrige Konkurrenz überlegen auf allen angetretenen Strecken. Ihre Ausbeute waren sage und schreibe 9 Goldmedaillen. Zudem setzte sie sich gegen den gesamten Jahrgang 2007 auf der 100 m Lagen Strecke durch und qualifizierte sich als 8. für das offene Finale. Mia war allerdings nichts sonderlich erbaut davon, dass sie nochmals antreten musste, hatte sie sich doch schon auf eine heiße und ausgiebige Dusche gefreut. Finn Wendland, ein ebenfalls überragendes Talent, ist es zu verdanken, dass sie auf ihre Dusche verzichtete. Dank seiner Überredungskünste war Mia somit die jüngste Finalteilnehmerin und übertraf ihre Vorlaufzeit nochmals um 1 Sekunde. Belohnung hierfür war ein hervorragender 5. Platz.

Bei den tollen Ergebnissen der beiden Mädels darf man aber nicht vergessen, dass alle Aktiven ihre Bestzeiten verbessert haben und tolle Platzierungen erreichen konnten. Es war ein überragendes und äußerst erfolgreiches Wochenende!

DMSJ Bezirksentscheid 2018

Beim DMSJ Bezirksentscheid (Mannschaftsschwimmen der Jahrgänge) haben sich aufgrund ihrer starken Leistungen beide Mannschaften des STP für den DMSJ Landesentscheid qualifiziert. Die Mannschaft Männlich Jugend D (Julian von Morgenstern, Jonas Gottenströter, Julian Scheja, Jakob Preiss und Lenard Knackstedt) hat mit der Gesamtzeit 25:43,81 den dritten Startplatz erreicht. Die Mannschaft weiblich Jugend C (Lea-Michelle Ziesenies, Jessica Metzger, Isa-Maria Ebert und Fiona Saalbach) hat mit einer Gesamtzeit von 27:30,96 den 7. Startplatz erreicht. Am 01.und 02.12.2018 findet im Wasserparadies Hildesheim der Landesentscheid statt. Herzlichen Glückwusch.